Ball rollt wieder - fragt sich wie lange

Seit Mitte Juli ist die Mannschaft wieder im Training. Am kommenden Sonntag steht das Testspiel zu Hause gegen den SV Bretzenheim an. Aufgrund der derzeitigen Situation um Covid-19 gibt es dabei einige Dinge zu beachten, die auch die Zuschauer betreffen. Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahmen.

1. Alle Besucher müssen gem. DSGVO (Art. 6, Abs. 1, Buchst. c) i. V. m. der 10. Corona-Bekämpfungsverordnung vom 14. Juli 2020 namentlich mit Adresse und Kontaktmöglichkeit erfasst werden. Der Verein stellt hierfür Formulare zur Verfügung, die am Eingang ausgefüllt werden müssen. Wenn möglich, bitte den Zettel ausgefüllt mitbringen und abgeben. Mitglieder der DSG Breitenthal werden über eine gesonderte Liste erfasst, der Kontaktbogen ist nicht erforderlich. Die Daten werden sicher aufbewahrt und nach einem Monat vernichtet. 

Link zum Datenerfassungsbogen

2. Es erfolgt eine klare Trennung zwischen Innenraum und dem Zuschauerbereich. Der Mindestabstand zwischen Personen ist einzuhalten. In Innenbereichen, Toiletten sowie am Kiosk ist der Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Toiletten müssen einzeln betreten werden.

DSG Breitenthal bleibt Verbandsligist

Schon am morgen des letzten Tages der Meldefrist für die Saison 2019/20 stand fest - die DSG wird auch in der kommenden Spielzeit in der Verbandsliga spielen. Am Donnerstag morgen traf die entscheidende Mail vom Geschäftsführer des SWFV ein, die die derzeitige Abstiegsregelung der Spielordnung für nichtig erklärte. Für die neue Saison wird das Präsidium sich zeitnah über eine neue Formulierung abstimmen. Das am Ende Leiselheim/Westhofen als Zweiter der Landesliga Rheinhessen nicht gemeldet hat, ist unwichtig. 

Zum Hintergrund - die DSG war nach dem letzten Spieltag als 11. punktgleich mit dem 1. FFC Niederkirchen auf Platz 10. Die Abstiegsreihenfolge war mit Speyer II (in der Hinrunde zurückgezogen), Weierbach und Ingelheim für uns (und auch Niederkirchen) klar. Um so überraschender kam Samstag nachts die Ankündigung eines Entscheidungsspiels von der Klassenleiterin. Nachdem dies am Montag morgen bestätigt wurde - mit der Aufforderung bis Abends einen Spieltermin noch in der gleichen Woche zu benennen. Schlussendlich kam man überein, Freitags zu spielen, wenn auch nur unter Protest. Schon Sonntag morgen hatten wir bereits die Aufstockung auf 15 Vereine vorgeschlagen, dieser wurde gänzlich überlesen bzw. nicht behandelt. Offiziell haben wir dies am Mittwoch nochmals beim Frauen- und Mädchenausschuss des SWFV beantragt, was aber einen Tag später abgelehnt wurde. Aus diesem Grunde sah die DSG es als notwendig an, Beschwerde beim Präsidium des SWFV's einzulegen, die nun zum Klassenerhalt geführt hat. ccu/23.06.2019

Jahreshauptversammlung

Am Freitag, 26.04.2019, fand die 24. Jahreshauptversammlung des Vereins im Hottenbacher Sportlerheim statt. Unter anderem kam es aus administrativen Gründen zu einer Neufassung der Vereinssatzung, die einstimmig von der Versammlung angenommen wurde. In diesem Zuge mussten außerdem Jugendleiter (Fabienne Faust) die erste Vorsitzende neu bestätigt und sämtliche anderen Posten neugewählt werden. Im geschäftsführenden Vorstand bleibt alles beim alten - Tabea Hartmann steht weiterhin an der Spitze. Kathrin Claßen-Meier zeichnet für die Finanzen, Sara Lang für den Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Jennifer Hinz für Eventmanagement verantwortlich. Die Bereiche Sport und Organisation werden von Christian Cullmann verantwortet. 

Bei den Beisitzern gab es einige Änderungen - Jennifer Otto und Nele Villain schieden aus, dafür kam mit Lena Weiper, Michelle Stein, Svenja Siegel und Sina Lenz hinzu. Weiterhin stehen Sabrina Lorenz, Teresa Schick und Lena Müller zur Verfügung. Als neue Kassenprüfer wurden Daniela Kullmann und Heike Bank gewählt. 

Die Versammlung stimmte noch über die anstehende Beitragserhöhung ab, die ab dem Jahr 2020 gelten wird. Aktive Spielerinnen sowie der Vorstand zahlen dann 6 Euro, passive Mitglieder und Jugendliche 4 Euro. 

Sara Lang ist Kreisehrenamtspreisträgerin 2018

Im Rahmen des Meisterschaftsspiels der Frauen gegen die SG Ingelheim-Dreis zeichnete der Vorsitzende des Fußballkreises Birkenfeld, Axel Rolland, heute unsere langjährige Spielerin Sara Lang mit dem Kreisehrenamtspreis aus. Sara ist erst die vierte Frau im Kreis, aber auch schon die Zweite der DSG Breitenthal (nach Alexandra Seitz), die den Preis zugesprochen bekommen hat.

CCC 9746CCC 9769

Zu ihrem Werdegang - sie stieß im Februar 2001 vom SC Idar-Oberstein zur DSG und spielte zunächst in der zweiten Mannschaft. Ihr Trainingsfleiß und gute Leistungen ermöglichten ihr dann den Weg in die Erste, wo sie in Regional- und Verbandsliga zur Stammspielerin wurde und  zumeist im defensiven Mittelfeld eingesetzt war. Bei Ecken war sie meist an vorderster Front zu finden, um ihre ungeheure Kopfballstärke einzubringen. Seit der Saison 2016/17 spielte sie wieder in der zweiten Mannschaft. 

Seit 2011 bereichert Sara den Vorstand und kümmert sich als Pressechefin (erst als Beisitzerin, ab 2018 als stellvertretende Vorsitzende für Öffentlichkeitsarbeit) einerseits um die schreibende Zunft als auch um die neuen Medien im Internet. Innerhalb des Vorstandes gehört sie zu den treibenden Kräften und leitet desweilen auch Sitzungen des Gremiums. 

 

Kalender2019

Seite 1 von 2

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.