DSG unterliegt dem Meister

DSG Breitenthal/N. - FFV Göcklingen 0 : 3 ( 0 : 0 )

Bei widrigsten Witterungsbedingungen lieferte die DSG dem frischgebackenen Meister aus Göcklingen über weite Strecken einen zähen Kampf auf dem mit Pfützen übersäten Tiefensteiner Hartplatz. Eine einzige Tortur für die Akteurinnen und die wenigen Zuschauer. Die Gäste waren zwar optisch und spielerisch überlegen, fanden jedoch lange Zeit kein Durchkommen durch die gut gestaffelte und von Fabienne Faust bestens organisierte Abwehr der DSG. So dauerte es bis kurz vor dem Seitenwechsel, als die FFV-Akteurinnen ersten Mal schnell über die rechte Außenbahn zum Zug kamen und Samira Schmidt - auffälligste Spielerin bei den Gästen - mit einem klugen Rückpass Yvonne Fichtner einsetzte, die aus acht Metern Distanz an der glänzenden Reaktion von DSG-Torfrau Kathrin Claßen-Meier scheiterte (42.). Die Gastgeberinnen waren im Angriff zu harmlos, um das Göcklinger Tor in ernsthafte Verlegenheit zu bringen, verdienten sich jedoch das torlose Remis durch Disziplin und Kampfeswillen. Auch nach der Pause änderte sich am Spielverlauf wenig. Die Gäste blieben geduldig und hätten durch einen 25m-Distanzschuss von Nadine Müller, den Claßen-Meier mit einer tollen Parade noch über den Torwinkel lenkte, fast die Führung erzielt. Für die sorgte kurze Zeit später DSG-Akteurin Fabienne Faust mit einem unglücklichen Eigentor. Yvonne Fichtner steuerte dem DSG-Tor zu, Faust versuchte die Gäste-Stürmerin am Torschuss zu hindern - und bekam den Ball derart unglücklich gegen den Fuß, dass der Ball zum Entsetzen der Gastgeberinnen ins eigene Tor rollte (59.). Mit der Führung im Rücken ließen die Gäste, denen schon ein Zähler zur Meisterschaft gereicht hätte, nun nichts mehr anbrennen. Samantha Kiefer stellte mit einem schönen Flachschuss ins untere Eck zum 0:2 die Vorentscheidung her (72./siehe Video). In der Schlussphase hatte dann endlich auch die DSG ihre Chance einen Treffer zu erzielen, aber Anne Beckers Freistoß aus 22 Metern flog nur knapp über die Querlatte (80.). Die Gäste machten schließlich mit dem 0:3 den Sack endgültig zu. Wie schon beim 0:1 war allerdings auch hier wieder ein DSG-Fuß mit im Spiel, so dass der Schrägschuß von Samira Schmidt als Bogenlampe abgefälscht sich über der chancenlosen Claßen-Meier zum 0:3-Endstand ins Gehäuse senkte (87.). Nach dem Schlusspfiff des unauffällig und souverän leitenden Schiedsrichters Armin Donner (Berglangenbach) gingen die Gäste, denen wir auch von dieser Stelle aus recht herzlich zur Meisterschaft gratulieren, in den Party-Modus über. Die DSG hingegen schob Tristesse, hatte dem Favoriten aber über weite Strecken einen ebenbürtigen Kampf geliefert. (jok/11.05.2019)

Es spielten: Kathrin Claßen-Meier - Anna Gründig, Lilith Heß, Maja Hartenberger (58. Lena Heß), Benita Braun, Melissa Lauer, Marie Fuhr, Fabienne Faust, Vanessa Buchen, Anne Becker, Michelle Stein - nicht eingesetzt: Svenja Siegel, Jennifer Dinges

Tore: 0:1 (59./ET) Fabienne Faust, 0:2 (72.) Samantha Kiefer,0:3 (87.) Samira Schmidt.

Schiedsrichter: Armin Donner (Berglangenbach)

Zuschauer: tropfnasse 26

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen