DSG gewinnt Nachholspiel gegen Niederkirchen II

DSG Breitenthal/Niederhambach I - 1. FFC Niederkirchen II 5:2 (3:1)

Mit einem 5:2-Erfolg im Nachholspiel gegen den 1. FFC Niederkirchen II hat die DSG I wieder den zweiten Tabellenplatz in der Verbandsliga übernommen.

Die erste Chance des Spiels hatten aber die Gäste aus der Pfalz, als Vivien Anton den Ball in die Schnittstelle für Solvejg Ruhfaß spielte, letztere aber am kurzen Pfosten vorbeischoss. Praktisch im Gegenzug gab es den ersten Dämpfer für frech aufspielende und nie aufsteckende Gäste. Ein Einwurf in der Hälfte von Niederkirchen kam über Michelle Stein zu Vanessa Buchen, die ihre freie Schussbahn nutzte und den Ball hoch ins lange Eck ballerte - 1:0. In Minute 17 tauchte auf der halblinken Seite Anna Steiner auf, die mit links den Ball hoch an den Außenpfosten bugsierte – von dort ging der Ball ins Toraus. Einmal ließ die Abwehr Melanie Radtke zu viel Platz und prompt wurde das bestraft. Sie rannte alleine auf Marie zu, umkurvte sie und schob zum 1:1 ein. Zu allem Überfluss verletzte sich Marie Fuhr dabei ohne Einwirkung einer Gegenspielerin am Knie und musste ausgetauscht werden. Lena Müller übernahm ihren Posten und machte – vorweggesagt – ihre Sache sehr gut. Drei Minuten nach Wiederanpfiff – allein die Behandlung dauerte fünf Minuten – wurde Lena Heß auf der halblinken Seite angespielt und legte sich den Ball vor. Sie schoss, doch Vanessa Erbes hatte den Winkel verkürzt und konnte abwehren. Allerdings zu ihrem Nachteil, denn der Ball prallte in Lenas Gesicht und trudelte dann langsam in Richtung des kurzen Pfostens und über die Linie. In Minute 35 brachte Vanessa Buchen eine Ecke nach innen, wo Anne Becker den Ball mit dem rechten Fuß auf den kurzen Pfosten schoss, der aber von Erbes mühelos gehalten wurde. Melanie Radtke sah in Minute 40 die Gelbe Karte, als sie bei einem Schuss von Michelle Stein den Fuß draufsetzte. Wenig später flog ein Freistoß von der Mittellinie an den Strafraum von Niederkirchen – Alina Schneider nahm ihn an und zeigte fünf zuschauenden Gegnerinnen, wie man den Ball per Heber in den langen Winkel bugsieren kann – 3:1. Zwei Minuten später setzte Solvejg Ruhfaß einen Freistoß aus 25 Metern auf die Latte. Danach passierte bis zum Ende der Nachspielzeit nichts mehr.

Beide Teams kamen unverändert auf den Platz zurück. Es dauerte bis zur 52. Minute, ehe der Ball mal wieder Richtung Tor unterwegs war. Erbes brachte den Ball lang auf die halbrechte Seite, Radtke setzte sich gegen die Abwehr durch, schoss aber übers Tor. Keine sechzig Sekunden später machte es Ruhfaß besser, die ebenfalls von der halbrechten Seite abzog und den Ball aus 22 Metern im langen Eck des DSG-Tors unterbrachte – nur noch 3:2. Anne Becker wurde in der 55. Minute am rechten Strafraumeck angespielt und zog in Robben-Manier zunächst nach innen und dann ab, doch die Keeperin des Niederkirchener Teams lenkte den Ball mit einer Glanzparade zur Ecke. Diese führte die Schützin selber aus und fand Vanessa Buchen etwa sieben Meter vor dem Tor. Buchen köpfte den Ball hoch aufs Tor, dieser fiel wie ein Stein in den Winkel, sodass weder die sich streckende Torhüterin noch die Feldspielerin am kurzen Pfosten das Tor verhindern konnten (56. Minute). Fünf Minuten später schickte Becker Buchen auf halbrechts und Vanessa versenkte erneut – 5:2. Die folgende Viertelstunde verlagerte sich das Spiel mehr ins Mittelfeld, bevor in der 76. Minute Radtke erneut frei vor Müller auftauchte, der Schiedsrichter aber richtigerweise auf Abseits entschied. Anne Becker verließ danach den Platz und wurde von Sina Lenz ersetzt. Erneut hatten die Gäste eine Chance in der 84. Minute, als Ruhfaß von rechts in den Strafraum zog und aus 10 Metern schoss, doch Lena Müller wehrte den Schuss souverän zur Ecke ab. Ein letzter Wechsel bei der DSG folgte; Für Vanessa Buchen kam Teresa Schick. In den letzten Minuten des Spiels war dann die Luft raus, man merkte beiden Teams an, dass sie viel Kraft in das Spiel gesteckt hatten. Wenig später war dann Schluss.

Die DSG gewann die Partie verdient dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Bereits am kommenden Sonntag geht es für die Erste weiter, dann gastiert man beim Aufsteiger aus Mainz-Bretzenheim; Anstoß am 05.11.2017 ist um 16:00 Uhr. (ccu/31.10.2017)

Es spielten: Marie Fuhr (20. Lena Müller) - Nele Villain, Lena Heß, Theresa Jost, Katharina Uebel, Hanna Jost, Anna Rosner, Michelle Stein, Anne Becker (77. Sina Lenz), Alina Schneider, Vanessa Buchen (85. Teresa Schick) - nicht eingesetzt: Kim-Laura Weyh, Monika Mayer

Schiedsrichter: Bernd Knapp (Niederwörresbach)

Zuschauer: 80

Sieg und Niederlage für die DSG am Wochenende

Am Ende des Tages stand ein 2:0 und ein 0:6 für die beiden Teams der DSG zu Buche. Während die Erste ihre Partie gegen Schott Mainz II gewann, unterlag die 2. Mannschaft der SG Winterbach/Monzingen.

DSG Breitenthal/Niederhambach - TSV Schott Mainz II 2:0 (1:0)

Es waren noch keine sechzig Sekunden gespielt, da war Vanessa Buchen das erste Mal der Abwehr entwischt, scheiterte aber an der Keeperin Ann Christina Schäfer. Besser machte es die Stürmerin in Minute 10. Fabienne Faust passte in den Lauf von Vanessa, die halbrechts vor Schäfer auftauchte und die Qual der Wahl hatte - Querlegen auf die mitgelaufene Alina Schneider oder es selber machen. Buchen entschied sich für letztere Variante, umkurvte die Torfrau und schob ins kurze Eck ein – 1:0. In der Folge verlagerte sich das Spiel zu großen Teilen ins Mittelfeld, mit ganz wenigen Chancen. Kurz vor dem Wechsel zwang Carla Beltran Marie Fuhr zu einer ersten Glanztat – sie wehrte den Schuss von der rechten Seite zur Ecke ab (38.). Vier Minuten später scheiterte Laura Schuch mit ihrem Schuss, als Fuhr den Ball noch im Nachfassen auf der Linie unter Kontrolle brachte. Dann wurden die Seiten gewechselt.

Wer im zweiten Durchgang zu lang für sein Bier oder seinen Kaffee anstehen musste, verpasste die wichtigste Szene des zweiten Durchgangs. Nach wenigen Sekunden tauchte Vanessa Buchen frei vor der Mainzer Keeperin auf, dieses Mal lupfte sie den Ball über Schäfer, die zwar den Ball noch berühren, aber den Einschlag im Tor nicht verhindern konnte. Schott kam in der 55. Minute gefährlich vors Tor der DSG – Beltran schlug eine Flanke von der rechten Angriffsseite in die Mitte, Marie Fuhr patzte in der Situation und so ergab sich für Laura Schuch die große Gelegenheit zum Ausgleich am langen Pfosten. Doch Schuch brauchte zu lang, um den Ball unter Kontrolle zu bekommen. Zu allem Ärgernis der Stürmerin rauschte Hanna Jost von hinten heran und grätschte den Ball ins Toraus – Glück gehabt, dass sie nicht die Stürmerin am Fuß traf. Die folgende Ecke für den TSV brachte nichts ein. Fabienne Faust sah in Minute 71 Gelb, als sie auf der linken Abwehrseite in eine Stürmerin lief. Die DSG tauschte – für Vanessa Buchen kam Monika Mayer. In der 87. Minute wurde eine Ecke auf die rechte Seite der DSG geschlagen, wo Theresa Jost den Ball direkt aufs Tor zog. Er flog per Bogenlampe auf das lange Eck, doch Ann Christina Schäfer wehrte den Ball zur Seite ab und konnte ihn dann aufnehmen. Die letzte Gelegenheit des Spiels vergab Alina Schneider in der Nachspielzeit, als die denn Ball aus 13 Metern knapp neben das Tor setzte.

Es spielten: Marie Fuhr - Nele Villain, Sina Lenz, Katharina Uebel, Anna Rosner, Lena Heß, Hanna Jost, Fabienne Faust, Theresa Jost, Alina Schneider, Vanessa Buchen (75. Monika Mayer) - nicht eingesetzt: Lena Müller

Schiedsrichter: Karl-Heinz Becker (Fohren-Linden)

Zuschauer: 60

DSG Breitenthal/Niederhambach II - SG Winterbach/Monzingen (9er) 0:6 (0:2)

Das Spiel der zweiten Mannschaft begann denkbar schlecht, Sara Lang musste aufgrund einer Verletzung nach wenigen Minuten passen. Den Unterschied im Spiel machte Sina Christ bei den Gästen aus. Clever spielend brachte sie die Gäste auf die Siegerstraße. In Minute 15 netzte sie mit einem Heber vom Strafraum aus, in der 31. Minute zog sie nach einer abgewehrten Flanke aus 20 Metern ab und der Ball schlug flach im Eck ein. So stand es 0:2 beim Seitenwechsel – auch weil die DSG nach wenigen Sekunden einen indirekten Freistoß im Strafraum vergab und auch beim Nachschuss den Ball nicht im Tor unterbrachte.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte zunächst Ramona Klein per Kopfball nach einer Ecke von Christ. Lena Müller räumte in der 71. Minute eine Stürmerin sowie Sandra Reichard im Zweikampf ab, der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß, den Angela Kuhn sicher verwandelte. Zwei Minuten später tauchte erneut Ramona Klein nach einem langen Pass vor Müller auf und verwandelte eiskalt. Den Schlusspunkt in der Partie setzte dann Lisa Wickert, die von der rechten Seite den Ball aus 18 Metern in den Winkel setzte (82. Minute).

Es spielten: Lena Müller - Sara Lang, Laura Hammen, Julia Dreher, Sophie Hub, Jennifer Dinges, Laura Grim, Helena Schönweiler, Sandra Reichard, Luisa Petry, Chiara Heidrich

Schiedsrichter: Ben Zdeyn (Birkenfeld)

Zuschauer: 30

Der Sieg der Ersten war verdient, die Niederlage der zweiten Mannschaft fiel etwas zu hoch aus. Am kommenden Wochenende tritt die 1. Mannschaft beim Aufsteiger SV Bretzenheim an, die Zweite ist spielfrei.(ccu/29.10.2017)

Juniorinnen festigen 2. Tabellenplatz

DSG Breitenthal - FC Brücken 2:1 (2:0)

Das Team um Spielführerin Maja Hartenberger hat mit dem dritten Sieg den 2. Tabellenplatz gefestigt. Zwar brauchte man fast eine halbe Stunde und dem Abwehrriegel des FC Brücken zu knacken, dann ging es aber Schlag auf Schlag. Kim-Laura Weyh besorgte in der 29. Minute die verdiente 1:0-Führung, die Lilith Hey keine fünf Minute später auf 2:0 erhöhte. Auch in der zweiten Hälfte berannte man das Tor der Gäste, doch die Chancen wurden entweder vergeben oder von der Keeperin vereitelt. Zehn Minuten vor dem Ende verkürzte Kim Fries nach einem Eckball für den FC - so blieb es auch bis zum Ende.

Die DSG trifft am 02.11.2017 auf den Tabellenführer aus Kirn-Sulzbach - Anstoss in der Kirner Vorstadt ist um 18:30 Uhr.

Zwei Niederlagen am Wochenende

FFV Göcklingen - DSG Breitenthal/Niederhambach I 2:0 (1:0)

Die DSG Breitenthal/Niederhambach I verlor ihr Auswärtsspiel beim FFV Fortuna Göcklingen 2:0. In der Anfangsphase verpasste es die DSG durch Chancen von Alina Schneider und Vanessa Buchen in Führung zu gehen. Aus dem Nichts erzielte Samantha Kiefer in der 25. Minute dann das 1:0 für die Gastgeberinnen, die bis dahin keine einzige Chance hatten herausspielen können. Auch in Folge blieb Göcklingen lediglich durch Weitschüsse gefährlich. Dabei sprangen allerdings zwei Lattentreffer heraus. Auch das 2:0 in der Nachspielzeit (90. +2) fiel durch einen tollen Sonntagsschuss von Paula Ebert. Die DSG konnte sich trotz ihrer Spielkontrolle keine zwingenden Chancen mehr erarbeiten. Das Team zeigte aber, v.a. angesichts der Personalsituation, eine gute Teamleistung. Marie Fuhr strahlte im Tor wieder so viel Sicherheit aus, als hätte sie nie eine andere Position gespielt.

Es spielten: Marie Fuhr - Theresa Jost (71. Teresa Schick), Katharina Uebel, Hanna Jost, Marie Müller (60. Kim-Laura Weyh), Nele Villain, Michelle Stein, Anne Becker, Anna Rosner, Alina Schneider, Vanessa Buchen

FC Schmittweiler-Callbach - DSG Breitenthal/Niederhambach II 5:0 (0:0)

Die DSG Breitenthal/Niederhambach II verlor ihr Auswärtsspiel beim FC Schmittweiler-Callbach 5:0. Bis zur 50. Minute sah es nicht nach dieser deutlichen Niederlage aus. Die DSG II konnte bis dahin das 0:0 halten. Doch der Gegner zeigte mehr Ausdauer und war immer einen Schritt schneller am Ball. So erzielten Nena Zedler (53.), Kim Natascha Geib (61.), Denise Becker (77.) und Nancy Becker (85./89.) die Treffer zum verdienten Sieg für Schmittweiler. (sla/22.10.2017)

Es spielten: Laura Grim - Laura Hammen, Sandra Reichard, Sara Lang, Lena Weiper, Chiara Heidrich, Julia Dreher, Katharina Keßler, Monika Mayer, Jennifer Dinges, Sophie Hub, Christina Brunk, Svenja Siegel

DSG II unterliegt in Brücken

FC Brücken - DSG Breitenthal/Niederhambach II 3:0 (1:0)

Spielbericht des Tus Tiefenstein gibt es auf Facebook zu lesen (Link)

Es spielten: Laura Grim - Sandra Reichard, Sophie Hub, Laura Hammen, Lena Weiper, Julia Dreher, Ann-Katrin Wettmann, Chiara Heidrich, Teresa Schick, Svenja Siegel, Helena Schönweiler, Anne Dörrbecker

Schiedsrichter: Fabian Bank