DSG feiert in Niederhambach

Am kommenden Sonntag, 31.07.2016, feiert die DSG Breitenthal/Niederhambach ihr Sportfest. Um 10:30 Uhr gehts los mit einem Schnuppertraining für interessierte Mädels, im Anschluss spielen die B-Juniorinnen der DSG gegen die SG Waldböckelheim/Winterbach (11:30 Uhr). Ab 13:00 Uhr spielen vier Teams - SV Ober-Olm, 1. FFC Homburg, SV Niederburg und die DSG II spielen zwei Semifinals, anschließend finden Spiel um Platz 3 und das Finale statt. Alle Partien gehen über 2x 25 Minuten. Zum Abschluss trifft die Erste der DSG auf den Regionalligisten aus Dirmingen, wo auch einige bekannte Gesichter aus dem Kreis Birkenfeld spielen (u.a. Sarah Schinkel und Julia Schwinn).

Der Samstag der DSG

Am heutigen Samstag trat die DSG Breitenthal/Niederhambach gleich zweimal auf den Rasenplätzen der Umgebung an. Das erste Team spiele in Namborn, das Zweite durfte in Tiefenstein kicken.

SG Namborn/Steinberg-Deckenhardt/Walhausen - DSG Breitenthal/Niederhambach 0:2 (0:2)

Den Auftakt machte das erste Team um 14.00 Uhr in Namborn, wo man auf die SG Namborn/Steinberg-Deckenhardt/Walhausen traf. Insbesondere in der ersten Halbzeit hielten die Saarländerinnen gut mit und hatten einige wenige gute Chancen, die entweder am Pfosten landeten oder zur Beute von Christina Renner landeten. Mitte der ersten Halbzeit bekam die DSG das Spiel in den Griff und ging in 26. Minute durch Sina Lenz mit 0:1 in Führung. Anne Becker zog einen Freistoss aus 25 Metern scharf aufs Tor, die Keeperin konnte nur abklatschen und Sina staubte ab. Auch der zweite Treffer für die DSG viel noch in Hälfte 1 - Anne Becker lief mit dem Ball durch den Strafraum und zog ihn mit rechts in die Mitte. Vanessa Buchen stand dort goldrichtig und schweißte die Kugel aus sechs Metern ins Netz. Im zweiten Durchgang kontrollierte man die Partie, ohne dass weitere Treffer hinzukamen. Am Ende ein verdienter Sieg, die Einheimischen konnten sich bei ihrer Keeperin bedanken, dass die Niederlage nicht höher ausfiel.

Es spielten: Christina Renner - Christina Brunk, Jennifer Hinz, Diana Vetter, Hanna Voborsky, Hanna Jost, Fabienne Faust, Sina Lenz, Anne Becker, Alina Schneider, Vanessa Buchen, Lena Heß, Katharina Bock

DSG Breitenthal/Niederhambach - TuS Landstuhl/Mittelbrunn 1:1 (0:0)

Ein Unentschieden der glücklicheren Art aus DSG Sicht sahen die Zuschauer im Tiefensteiner Staden um 17.30 Uhr. Über weite Teile des Spiels gaben sich beide Teams nicht viel - erst in Halbzeit Zwei fielen dann Tore. Zuvor scheiterten die Gäste entweder an der guten Abwehr der DSG und deren Abseitsfalle oder im Abschluss an der gut aufgelegten Lena Müller. Doch auch der DSG gelang die eine oder andere sehenswerte Szene nach vorne, vornehmlich als bei beiden Teams die Kräfte weniger wurden. Angela Banf bracht die Westpfälzerinnen mit 0:1 in Führung, die durch die in Halbzeit Zwei immer stärker werdende Lisa Schwinn mit einem Schuss aus 25 Metern in den Winkel ausgeglichen wurde. Kurz vor dem Ende rettete Theresa Jost noch für die bereits geschlagene Müller, als sie den Ball von der Linie kratzte. (ccu/23.07.2016)

Es spielten: Lena Müller - Theresa Jost, Katharina Uebel, Sandra Reichard, Helena Schönweiler, Laura Hammen, Lisa Schwinn, Svenja Siegel, Julia Dreher, Monika Mayer, Elizabeth Eidens, Anna Rosner, Teresa Schick

Die Vorbereitung geht weiter

Am kommenden Samstag testet die DSG Breitenthal/Niederhambach wieder - es geht gegen Namborn/Steinberg-Deckenhardt/Walhausen und Landstuhl/Mittelbrunn.

Los gehts am 21.07.2016 bereits um 14.00 Uhr in Namborn - dort trifft ein Team der DSG auf den Saarlandligisten aus den Städten Namborn, Steinberg-Deckenhardt und Walhausen. Die Saarländerinnen landeten in der letzten Saison im Mittelfeld der Tabelle. Ein zweites Team wird um 17.30 Uhr im Tiefensteiner Staden gegen den Landesligisten des TuS Landstuhl/Mittelbrunn antreten. Das Team ist der DSG nicht unbekannt, war man im letzten Februar dort zur 1. Runde des Verbandspokals zu Gast. Lange spielte die Mannschaft um die Meisterschaft in der Westpfalz mit, musste sich am Ende jedoch Siegelbach II geschlagen geben. (ccu/21.07.2016)

DSG schlägt FSV Bretzenheim

DSG Breitenthal/Niederhambach - FSV Bretzenheim 6:2 (4:1)

Die Frauen der DSG Breitenthal/Niederhambach haben im dritten Spiel des Wochenendes den zweiten Sieg errungen - Bretzenheim wurde mit 6:2 geschlagen. Dabei merkte man zeitweise, dass den Spielerinenn drei Trainingseinheiten sowie die Spiele gestern in Niederhambach in den Knochen steckten. Dennoch boten beide Teams den Zuschauern des Sportfestes in Kirschweiler eine ansehnliche Partie mit guten Kombinationen. Das 1:0 für die DSG besorgte Katharina Bock, die nach starker Vorarbeit von Vanessa Buchen über die rechte Seite aus fünf Metern nur noch einschieben musste. Den zweiten Treffer besorgte Vanessa dann selbst - Anna Rosner hatte aufgelegt. Julia Kruger gelang wenig später der Anschlusstreffer für Bretzenheim. Eine Kopie des zweiten DSG-Tors, jedoch mit umgekehrter Rollenverteilung brachte das 3:1 für die DSG - Buchen legte für Rosner auf. Überhaupt, die gerade den Juniorinnen entwachsene Anna Rosner konnte sich immer wieder in Szene setzen und brachte Gefahr für das Tor von Bretzenheim. Kurz vor der Halbzeit legte sie für Alina Schneider auf, die auf 4:1 erhöhte. Wenige Minuten waren in der zweiten Halbzeit gespielt, da konnte Nancy Hoebeke eine Unachtsamkeit nutzen und verkürzte auf 4:2. Bis zum Ende kontrollierte man das Spiel und kam durch zwei weitere Treffer der heute nur schwer zu haltenden Vanessa Buchen zum Endstand von 6:2. Am nächsten Wochenende geht es gegen Namborn/Steinhardt und Landstuhl/Mittelbrunn - letztere Partie findet im Staden statt (Samstag, 23.7.2016, 17.30 Uhr) (ccu/17.07.2016)

Es spielten: Hannah Doll, Christina Renner - Katharina Bock, Helena Schönweiler, Sara Lang, Hanna Voborsky, Christina Brunk, Sophie Hub, Anna Rosner, Svenja Siegel, Alina Schneider, Vanessa Buchen, Hanna Jost, Fabienne Faust, Sina Lenz, Tabea Hartmann, Anne Becker

Schiedsrichter: Annika Schulz (Rötsweiler-Nockenthal)

Der Fußballsamstag der DSG

Am vergangenen Samstag waren alle drei Mannschaften der DSG aktiv und zeigten sehenswerte Leistungen.

Den Auftakt machten die B-Juniorinnen, die auf dem Sportfest des VfL Algenrodt unter dem Motto "Fußball meets Handball" gegen die B-Juniorinnen der neugegründeten JSG Obere Nahe - hervorgegangen aus der SG Idar-Vollmersbach und der HSG Tiefenstein - antraten. Die Fussballerinnen hatten in Halbzeit 1 den Vorteil, dass ihre Handballtore doppelt zählten, den selben Vorteil genossen die Handballerinnen beim Fußball in der 2. Hälfte. Am Ende waren die Handballerinnen mit einem Tor Abstand die Siegerinnen.

Beim Sportfest des SV Niederhambach spielte die 1. und 2. Mannschaft gegen den TuS Issel I und II. Da Issel mit ein paar Personalproblemen angereist war, musste einige Spielerinnen doppelt ran.

DSG Breitenthal/Niederhambach I - TuS Issel I 1:0 (1:0)

Das Team um Kapitänin Anne Becker spielte stark auf und lies Issel kaum Raum zum kombinieren. Und war der Ball mal erobert, ging es blitzschnell nach vorne. Den goldenen Treffer der Partie erzielte Alina Schneider, nachdem Vanessa Buchen auf der rechten Seite eine Abwehrspielerin dermaßen unter Druck gesetzt hatte und so den Ballgewinn forciert hatte. Sie zog entlang der Grundlinie Richtung Tor und legte an den Fünfmeterraum zurück, wo Alina dann keine Mühe mehr hatte, den Ball im Netz unterzubringen. Die Abwehr stand sicher, lediglich die letzten Minuten kamen die Isseler Frauen zu einigen wenigen Chancen, welche vergeben wurden.

Es spielten: Kathrin Claßen-Meier - Katharina Uebel, Hanna Jost, Hanna Voborsky, Jennifer Hinz, Fabienne Faust, Alina Schneider, Sina Lenz, Tabea Hartmann, Vanessa Buchen, Anne Becker, Christina Brunk, Katharina Bock, Svenja Siegel, Christina Renner

Schiedsrichter: Marius Göltzer (Heimbach)

DSG Breitenthal/Niederhambach II - TuS Issel II 0:2 (0:0)

Auch die zweite Mannschaft der Spielgemeinschaft hielt gegen Issel II gut mit und zeigte eine ansprechende Leistung.  In der Abwehr stand man stabil und nach vorne ergab sich die eine oder andere Situation, die zu einem Tor hätte führen können - leider blieb der DSG der Torerfolg verwehrt. Der TuS nutzte eine Unachtsamkeit in der zweiten Hälfte zur Führung und verwandelte zudem einen Elfmeter zum 2:0-Sieg. (ccu/16.07.2016)

Es spielten: Christina Renner - Lena Heß, Lena Weiper, Diana Vetter, Laura Hammen, Julia Dreher, Theresa Jost, Sandra Reichard, Monika Meyer, Elizabeth Eidens, Helena Schönweiler, Anna Rosner, Laura Grim, Sarah Kuhn, Hannah Doll

Schiedsrichter: Annika Schulz (Rötsweiler-Nockenthal)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen