Becker-Tor sichert Tabellenplatz 2

DSG Breitenthal/Niederhambach I - 1. FFC Niederkirchen II 1:0 (1:0)

Auch vor dem Spiel der ersten Mannschaft galt es, eine Spielerin der DSG zu verabschieden – Elizabeth Eidens wird aus beruflichen Gründen in die USA zurückgehen und uns damit in der nächsten Saison nicht mehr zur Verfügung stehen. Mancher Spieler der Verbands- und Landesliga wird dann aufatmen können.

Doch nun zum Geschehen auf dem grünen Rasen. Die DSG übernahm sofort das Kommando auf dem Platz, was gegen neun Gegenspielerinnen gar nicht so einfach war. Die Truppe von Dr. Walter Precht war hervorragend eingestellt, war ständig in Ballnähe und störte den Spielaufbau, wenn es in die Hälfte der Gäste ging. Hanna Voborsky kam nach einem Eckball in der sechsten Minute zum Abschluss, der Ball flog aber knapp am langen Winkel vorbei. Hin und wieder fuhren die Gäste einen Konter, die nicht ungefährlich waren. In Minute 8 beförderte Alessa Herrmann das Spielgerät aus 23 Metern am DSG-Tor vorbei. Die 14. Minute brachte dann die Führung für die DSG: Eine Flanke von links wurde abgewehrt, von der rechten Seite brachte Nele Villain den Ball erneut scharf in die Mitte, wo Anne Becker sträflich freistand und den Ball aus acht Metern seelenruhig ins lange Eck schob. Drei Minuten danach wurde Zhen Eidens von Michelle Stein auf der linken Angriffsseite bedient, doch der Abschluss unserer Stürmerin geriet zu schwach und wurde von der Torhüterin aus dem langen Eck gekratzt. Der Rest der 1. Halbzeit war viel Stückwerk, die Angriffsbemühungen wurden ständig gestört, sodass kein rechter Spielfluss zustande kam. Lediglich zwei Gelbe Karten musste Schiedsrichter Nikodemus noch verhängen (Hannah Behrend und Alessa Herrmann, beide Niederkirchen). Danach wurden die Seiten gewechselt.

Unverändert kamen beide Teams zurück auf das Grün. Hanna Jost scheiterte in der 50. Minute aus elf Metern an der Keeperin der Gäste. Ein erster Wechsel bei der DSG folgte in Minute 58 – für Nele Villain kam Lena Heß ins Team. Die DSG rannte sich permanent in Zweikämpfen fest und schaffte es nur selten, die freien Räume zu nutzen. Fabienne Faust sah in Minute 68 ebenfalls die Gelbe Karte für ein Foulspiel. Alessa Herrmann scheiterte in der 69. Minute nochmals mit einem Fernschuss aus 25 Metern. Bei der DSG wurde erneut getauscht, Katharina Keßler kam für Elizabeth Eidens in die Partie. Hin und wieder tauchte die DSG vor dem Gehäuse von Niederkirchen auf, doch die Abschlüsse waren zu schwach und wurden zur Beute von Vanessa Erbes. In der 81. Minute pfiff der Schiedsrichter nach einem Foul von Hannah Behrend den Vorteil ab – Buchen hätte am Strafraum freie Bahn aufs Tor gehabt – und zeigte der Spielerin die Gelbe und anschließend die Rote Karte. Kurz vor dem Ende musste dann Michelle Stein noch verletzt den Platz verlassen, Svenja Siegel kam für sie. Anschließend war dann Schluss.

Ein großes Kompliment an den Gast aus Niederkirchen, der mit nur neun Spielerinnen an die obere Nahe angereist war und den Spielaufbau der DSG permanent gestört hat. Nicht jeder Verein hätte diese Reise aus der Pfalz unter den Umständen gemacht. Für die Spielerinnen der DSG geht es in die Sommerpause, die aller Voraussicht nach Ende Juni bereits zu Ende geht. (ccu/20.05.2017)

Es spielten: Kathrin Claßen-Meier - Nele Villain (58. Lena Heß), Katharina Uebel, Hanna Voborsky, Hanna Jost, Elizabeth Eidens (70. Katharina Keßler), Fabienne Faust, Michelle Stein (90. Svenja Siegel), Anne Becker, Melissa Lauer, Vanessa Buchen

Schiedsrichter: Patrick Nikodemus (Weiersbach)

Zuschauer: 90

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen