Keine Punkte am Wochenende

Reichlich Tore fielen am gestrigen Samstag auf der Bach, jedoch zu wenige um Punkte für die DSG zu notieren.

DSG Breitenthal/Niederhambach - SG Marnheim/Gau-Odernheim 2:6 (1:4)

Bei der Ersten bekam man Tina Ruh einfach nicht in den Griff, die die Gäste auch in Führung brachte (22./35.). Zwar konnte Anne Becker nur eine Minute später auf 1:2 verkürzen, jedoch hatte Ruh keine fünf Minuten später auf 1:4 gestellt. Im zweiten Durchgang erhöhte Marnheim durch Johanna Heugel auf 1:6 (67./77.) bevor erneut Becker den 2:6 Endstand besorgte.

Es spielten: Kathrin Claßen-Meier - Anna Gründig, Benita Braun, Lilith Heß, Anne Becker, Fabienne Faust, Monika Mayer (67. Jennifer Dinges), Marie Müller, Lena Heß, Kim-Laura Weyh, Alina Schneider - nicht eingesetzt: Sophie Hub, Tabea Hartmann

Schiedsrichter: Andreas Röhrig (Algenrodt)

DSG Breitenthal/Niederhambach II - FC Brücken 0:12 (0:4)

 

Anschließend war die 2. Mannschaft gegen den FC Brücken chancenlos und verlor mit 0:12. Katja Ding, Vanessa Ames, Mascha Ruppenthal und Sarah Bettinger besorgten den 0:4-Halbzeitstand. Christine Orth eröffnete den Torreigen in der 2. Hälfte, den dann Ruppenthal (3), Vanessa Bettinger (2), Ames, und Sarah Bettinger zum Endstand fortführten.

Es spielten: Hannah Doll - Lena Weiper, Lea Müller, Jennifer Dinges, Lara Hartenberger, Sophie Hub, Celine Petereit, Maja Hartenberger, Tabea Hartmann, Anne Dörrbecker

Schiedsrichter: Ben Zdeyn (Birkenfeld)

Erste unterliegt in Niederkirchen

1. FFC Niederkirchen II - DSG Breitenthal/Niederhambach I 8:1 (5:0)

Nichts zu holen gabs für die Erste bei der Regionalligareserve aus Niederkirchen. Zu viele individuelle Fehler und einige ansehnliche Aktionen der Einheimischen sorgten für einen 8:1-Erfolg für Niederkirchen II. Elisabeth Negle (4), Pia Steiner, Klara Ebert, Verena Konrad und Elina Förg trafen für den Gastgeber, Anne Becker sorgte für den Ehrentreffer. Am kommenden Samstag gastiert dann die SG Marnheim/Gau-Odernheim in Niederhambach, Anstoß am 29.9.2018 ist um 15:00 Uhr.  (ccu/23.09.2018)

Es spielten: Sara Lang - Nele Villain (46. Lena Weiper), Lena Heß, Anna Gründig, Benita Braun, Melissa Lauer, Anne Becker, Lilith Heß, Anna Rosner, Alina Schneider 

Schiedsrichter: Mario Schreiber

Zuschauer: 14 + 5 in der Wirtschaft

Zweite verliert

SC Kirn-Sulzbach II - DSG Breitenthal/Niederhambach II 4:2 (2:1)

Die zweite Mannschaft hat ihr Auswärtsspiel beim SC Kirn-Sulzbach II mit 4:2 verloren. In Halbzeit 1 ging KiSu nach einem zu kurzen Klärungsversuch durch Helena Kiefer mit 1:0 in Führung. In der 38. Minute glich Lilith Heß mit dem wohl schönsten Treffer des Tages aus - ihr Schuss aus 28. Meter schlug unhaltbar unter der Latte ein. Kurz vor dem Wechsel gingen die Einheimische durch Petry erneut in Führung. Die gleiche Spielerin erhöhte dann 3:1, ehe Kiefer mit ihrem 2. Treffer das 4:1 besorgte. In der 82. Minute besorgte dann Maja Hartenberger noch den 4:2-Anschlusstreffer, einige Augenblicke zuvor hatte Celine Petereit nur die Latte getroffen. Nächsten Mittwoch geht es dann zum Auswärtsspiel beim SV Weiersbach (26.9.2018, 19.15 Uhr).

Es spielten: Hannah Doll - Nele Villain, Lena Weiper, Sara Lang, Lara Hartenberger, Julia Dreher, Celine Petereit, Maja Hartenberger, Lilith Heß, Jennifer Dinges, Nathalie Rath, Saskia Seligmüller

Schiedsrichter: Andreas Schulze (Rhaunen)

Erster Saisonsieg

DSG Breitenthal/Niederhambach I - 1. FFC Ludwigshafen 3:0 (2:0)

Es geht doch – die Erste kann noch gewinnen. Gegen den 1. FFC Ludwigshafen gab es Samstagnachmittag einen 3:0-Erfolg, bei dem Anne Becker, Benita Braun und Alina Schneider das Runde ins Eckige beförderten.

Die schlechte Nachricht des ganzen Spiels gleich zu Beginn – der Ball rollte noch keine zwanzig Sekunden, da hatte sich Vanessa Buchen ohne Einwirken eines Gegners verletzt und wurde fortan von Laura Hammen ersetzt. Vanessa – wir wünschen dir gute Besserung. Das Team ließ sich davon nicht beeindrucken und spielte engagiert nach vorne. So vergaben Anne Becker (5.) und Laura Hammen (9.) mit Fernschüssen. Die Vorderpfälzerinnen verstecken sich jedoch nicht und sorgen hin und wieder für Unruhe in der DSG-Abwehr. Kathrin musste in der 7. Minute schon mächtig strecken, um den Schuss von Alishia Dost an die Latte zu lenken. Danach dauerte es bis zur 19. Minute, ehe eine Lauer-Ecke auf den kurzen Pfosten unberührt zwischen zwei Abwehrspielerinnen durchflog. In der Mitte konnte dann Anne Becker den Ball unbedrängt in die Maschen schieben – 1:0 für die DSG. Und das Team legte keine 180 Sekunden später nach. Anne Becker brachte eine weitere Ecke an den langen Pfosten, Lisa Huber griff, wohl geblendet von der Sonne, vorbei und dahinter hielt Benita Braun nur noch den Kopf hin, um das 2:0 erzielen. Sieben Minuten danach wäre fast der dritte Treffer gefallen – Alina hatte Lilith geschickt, die einen Tick schneller am Ball war als Huber und diese tunnelte. Jedoch konnte eine Abwehrspielerin auf der Linie noch retten, allerdings benötigte sie den Innenpfosten dafür. In der 34. Minute traf die auf der linken Seite recht engagiert auftretende Dost die Latte des DSG-Tors. Ein zweiter Wechsel bei der DSG ging in Minute 37 über die Bühne – für Svenja Siegel kam Kim-Laura Weyh. Kurz vor der Halbzeit zwang Alishia Dost Kathrin zu einer erneuten Parade, die sie wie gewohnt zeigte.

Auch in der zweiten Halbzeit hatte die DSG die erste Chance – Melissa Lauer passte in den Lauf von Alina Schneider, die mit einem Heber ihr Glück versuchte, jedoch nicht das Ziel traf (52. Minute). Besser lief es für letztere Spielerin neun Minute später. Erneute bereitete die letzte Torschützin vor – Benita Braun schlug einen Freistoß aus der eigenen Hälfte an den gegnerischen Strafraum. Alina legte sich den Ball überraschend zur Innenseite, wodurch sie ihre Abwehrspielerin abschüttelte und dann ein leeres Tor vorfand, da die Torhüterin im Strafraum herumirrte – sie brauchte aus 16 Metern nur noch einzuschieben – 3:0. Wenig später scheiterte Anne Becker an Dost, die den Ball zur Ecke lenkte. Die Gäste brachten nun die angeschlagene Michelle Magin in die Partie, an die weder die DSG noch der SVN gute Erinnerungen hat. Sie so ganz auszuschalten war schwierig, doch mit vereinten Kräften klappte dies. In der 74. Minute kam sie bei einem Abpraller an den Ball, jedoch ging der Abschluss neben das Tor. Weitere Gelegenheiten der nun offensiv stärker agierenden Gäste wurden allesamt zur Beute der Abwehr bzw. Kathrin Claßen-Meier. Danach pfiff der umsichtig leitende Schiri die Partie ab.

Verdient gewann die DSG die Partie, die am kommenden Samstag bei der Regionalligareserve in Niederkirchen antreten muss – Anstoß am 22.09.2018 ist um 16.00 Uhr. (ccu/16.09.2018)

Es spielten: Kathrin Claßen-Meier - Lena Heß, Anna Gründing (46. Jennifer Dinges), Benita Braun, Melissa Lauer, Anne Becker, Marie Müller, Svenja Siegel (38. Kim-Laura Weyh), Alina Schneider, Lilith Heß, Vanessa Buchen (2. Laura Hammen)

Schiedsrichter: Veton Cori (Niederbrombach)

Zuschauer: 70

Auftaktniederlage der Zweiten

VfL Rüdesheim - DSG Breitenthal/Niederhambach II 5:1 (3:0)

Mit 5:1 hat die 2. Mannschaft das erste Spiel der Saison 2018/19 gegen den VfL Rüdesheim verloren - nicht ganz unerwartet. Dabei verkaufte sich das Team um Spielführerin Sara Lang sehr gut, standen doch in der Aufstellung neben der erfahrenen Lang eigentlich nur viel junges Gemüse. Zwar sind einige davon durchaus mit Verbandsligaerfahrung gesegnet, jedoch sind die meisten etablierten Teams der Landesliga in der Breite sehr gut aufgestellt, dazu kommt dann die reduzierte Mannschaftsstärke. Rüdesheim spielte gekonnt nach vorne und führte zur Halbzeit mit 3:0 durch Tore von Sandra Gohres, Lisa Kahlstadt und Jana Müller. Im zweiten Durchgang erhöhten zunächst Lisa Rusch sowie erneut Kahlstadt bevor Anne Becker in der 83. Minuten nach einem abgefangenen Befreiungsschlag der Torhüterin den Ball aus 35 Metern den Ehrentreffer besorgte. Eine klasse Leistung zeigte die ab der 35. Minute im Tor eingesetzte Maja Hartenberger. (ccu/10.09.2018)

Es spielten: Sara Lang, Jennifer Dinges, Lara Hartenberger, Sophie Hub, Celine Petereit, Anne Becker, Marie Müller, Kim-Laura Weyh, Tabea Hartmann, Maja Hartenberger, Saskia Seligmüller, Lea Müller

Schiedsrichter: Hans-Jürgen Kiefer

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen