DSG II belegt Platz 6 beim Futsal-Masters der Landesliga

 

20170204

 

In der Vorrunde bezwang die DSG II zunächst Brücken II mit 1:0 (Tor E. Eidens). Im zweiten Spiel verlor man mit 0:1 gegen Weierbach (Bild - Lena Müller hatte gut zu tun): Das letzte Gruppenspiel verlor man höchst unglücklich - zunächst hatte man ein reguläres Tor erzielt, dass nicht gegeben wurde. Dafür erzielte Rüdesheim ein sehr glückliches Tor zum 0:1-Endstand.

Im kleinen Halbfinale besiegte man die SG Odernheim-Duchrodt mit 1:0 (Tor: Elisa Brust). Die Partie um Platz 5 und 6 bestritt man gegen den FSV Bretzenheim. In der normalen Spielzeit gab es keinen Sieger, sodass die Entscheidung im Sechsmeterschießen fiel. Erst beim achten Sechsmeter entschied sich die Partie zugunsten der Bretzenheimerinnen - zuvor hatte sich Lena Müller verletzt, die den scharf geschossenen Ball ins Gesicht bekam. (ccu/05.02.2017)

Es spielten: Lena Müller - Lara Hartenberger, Lena Heß, Monika Mayer, Helena Schönweiler, Elisa Brust, Elizabeth Eidens, Svenja Siegel, Luisa Petry

B-Juniorinnen scheitern in der Quali

Stand heute oft im Mittelpunkt - Lena Forster im DSG-Tor

Stand heute oft im Mittelpunkt - Lena Forster im DSG-Tor

Das Team von Anne Becker hat sich beim Qualifikationsturnier zur Südwestmeisterschaft nicht durchsetzen können und hat es auch nicht geschafft, sich unter den besten zwei Teams des Fussballkreises Birkenfeld zu platzieren. Das hätte gereicht, um beim Kreishallenmasters antreten zu dürfen. Die Spiele im einzelnen:

Spiel 1 ging gegen Weierbach, Kim-Laura Weyh brachte die DSG mit 1:0 in Führung, doch ein Torwartfehler und ein abgefälschter Schuss brachten den Weierbacherinnen zwei Treffer ein, sodass man mit 1:2 verlor. Gegen Waldböckelheim/Winterbach verlor man mit 0:1 und gegen Kirn-Sulzbach verlor man mit 0:2. Im letzten Spiel ging es gegen den FC Brücken, der prompt auch noch in Führung ging. Doch Lilith Heß und Kim-Laura Weyh drehten die Partie noch und sorgten für den ersten Sieg der DSG. Damit belegte man Platz 4 in der Endabrechnung. (ccu/28.01.2017)

Es spielten: Lena Forster - Marie Müller, Lea Kunz, Maja Hartenberger, Kim-Laura Weyh, Lilith Heß, Celine Petereit, Darleen Hetzel, Chiara Heidrich, Angelina Keil, Gina Reichard

Zweiter beim Turnier in Brücken

Bilder vom Turnier gibts hier (es sind mal ein paar mehr geworden)

Die B-Juniorinnen der DSG Breitenthal haben beim Turnier des FC Brücken den zweiten Platz belegt. Sie unterlagen im Finale gegen den SV Kottweiler-Schwanden mit 1:2 nach Verlängerung.

Vorrunde

Im ersten Spiel ging es gegen den Gastgeber aus Brücken. Zwar ging die DSG durch Lilith schnell mit 1:0 in Führung, versäumte es aber, den Vorsprung auszubauen. Da Brücken keinen Treffer schaffte, reichte der geringe Vorsprung. Die SG FV Gonnesweiler/SG Bostalsee war der Gegner in der 2. Partie. Erneut brachte Lilith das Team in Führung, die Kim, Marie und Maja auf den Endstand von 4:0 ausbauten. Angelina Keil brachte die DSG im dritten Spiel gegen die DJK St. Matthias Trier mit zwei Treffern in Führung, bevor Marie Müller für den Endstand von 3:0 sorgte. Im letzten Gruppenspiel traf das Team auf Kottweiler-Schwanden. Die Mädchen aus der Westpfalz waren defensiv gut organisiert und ließen wenig Chancen zu. Vorne spielten sie richtig effektiv und machten aus vier Gelegenheiten drei Tore. Damit sicherte sich Kottweiler den Gruppensieg, die DSG wurde Zweiter.

In der zweiten Vorrundengruppe setzte sich Kirn-Sulzbach ungeschlagen vor Waldböckelheim durch. So kam es in der Vorschlussrunde zu den Partien Kottweiler-Schwanden gegen Waldböckelheim und Kirn-Sulzbach gegen die DSG.

Halbfinale

In beiden Semifinals merkte man sofort, dass es um etwas ging. Alle gingen deutlich konzentrierter an die Sache ran. Kottweiler setzte sich gegen Waldböckelheim mit 1:0 durch. Im ewigen Derby des Mädchenfußballs an der oberen Nahe gab die DSG von Anfang an Gas und wollte den Sieg – sichere Kombinationen und gut herausgespielte Chancen zeigte man dem zahlreich mitgereisten Anhang. So war es dann auch Kim, die die DSG nach vier Minuten mit 1:0 in Führung brachte. Kirn-Sulzbach konnte in der 7. Minute aus spitzem Winkel ausgleichen, doch keine hundert Sekunden später sorgte Kim mit einem Strahl aus zehn Metern neben die Torfrau für die erneute DSG-Führung. Diese konnte das Team dann über die Zeit bringen, sodass man ins Finale einzog.

Finalspiele

Im Spiel um Platz Drei setzte Sich Kirn-Sulzbach – wie schon in der Gruppenphase – gegen Waldböckelheim mit 2:1 durch.

Spannend wurde es im Finale, beide Teams schenkten sich nichts. Die DSG stand etwas besser als im Gruppenspiel in der Abwehr, trotzdem fiel der Treffer für die Westpfälzerinnen in der dritten Spielminute. Man versuchte, nach vorne zu spielen, kreierte Chancen, scheiterte im Abschluss dann aber meist an der guten Torhüterin des Gegners. Die letzte Minute der regulären Spielzeit lief, als Kim sich auf der linken Außenseite den Ball schnappte, vors Tor zog, zwei weitere Abwehrspielerinnen narrte und den Ball dann lässig ins kurze Eck zum Ausgleich schob. So ging es in die Verlängerung, in der Kottweiler zwei Minuten vor Schluss dann den entscheidenden Treffer setzte. Nach einer Ecke war die DSG-Keeperin gegen den platzierten Schuss machtlos. Obwohl es heute nicht zum Turniersieg reichte, darf das Team stolz auf seine Leistung sein. Gerade unter den ersten vier Teams war das Niveau doch sehr hoch. (ccu/15.01.2017)

Es spielten: Lena Forster - Kim-Laura Weyh, Marie Müller, Lea Kunz, Maja Hartenberger, Lilith Heß, Paula Fickert, Ann-Sophie Petry, Chiara Heidrich, Angelina Keil

DSG gewinnt Hallenturnier des FC Brücken

 

Bilder vom Turnier gibts hier

Die DSG Breitenthal/Niederhambach hat das Hallenturnier des FC Brücken mit einem 4:1-Erfolg gegen die FSG Hunsrück-Hochwald/Züsch gewonnen. Gegen den Vertreter aus dem Rheinland benötigte man allerdings die Verlängerung, um am Ende klar zu gewinnen.

Vorrunde

Im ersten Spiel traf die DSG auf die SF Winterbach (Saarland). Bis kurz vor Ende hatte man sich eine 3:0-Führung herausgespielt, bevor der Gegner zum Anschluss kam. Gegen den SV Langenbach (Kreis Kusel) geriet man in Rückstand. Die DSG gab nicht auf und erkämpfte sich noch einen 3:1-Sieg. Da die beiden anderen Partien der Gruppe B unentschieden ausgingen, stand man vor dem dritten Spiel bereits als Gruppensieger fest. Gegen Rüdesheim ging man mit 1:0 in Front, doch konnte der Gegner eine Minute vor Schluss ausgleichen. Da Langenbach im letzten Gruppenspiel gegen Winterbach gewann, zogen die Frauen aus dem Kreis Kusel mit der DSG in die Zwischenrunde ein.

In der Gruppe A setzte sich der Gastgeber mit seiner ersten Mannschaft durch. Mit ihm zog die FSG Hunsrück-Hochwald/Züsch in die Zwischenrunde ein. Weierbach und die zweite Mannschaft des Gastgebers setzten sich in der letzten Vorrundengruppe durch.

Zwischenrunde

Die DSG traf im ersten Spiel der Zwischenrunde auf den FC Brücken I und hatte so ihre liebe Mühe mit dem Landesligisten. Am Ende setzte sich das schnellere Kombinationsspiel durch und man gewann mit 1:0. Anschließend setzte sich Brücken I gegen Brücken II mit 2:0 durch. Gegen die zweite Brückener Mannschaft machte die DSG dann ernst und führte binnen fünf Minuten mit 4:0 bevor sie dann zwei Gänge zurückschaltete und und kurz vor Ende den Ehrentreffer zuließ.

In der anderen Gruppe gab es zunächst zwei Unentschieden (Weierbach – Hunsrück-H./Z. 2:2 und Weierbach – Langenbach 0:0). Im dritten Spiel schlugen die Rheinländerinnen die Mannschaft aus Langenbach mit 2:0. Somit traf die DSG im Halbfinale auf Weierbach und Brücken II auf Hunsrück-Hochwald/Züsch.

Halbfinale

Die DSG ließ im ersten Semifinale nichts anbrennen und ging binnen drei Minuten mit 2:0 in Führung. Weitere Chancen ließ man aus bzw. scheiterte an der gut aufgelegten Keeperin der Weierbacher. Doch auch auf der Gegenseite konnte sich Lena Müller einige Male auszeichnen. So blieb es beim 2:0. Das zweite Halbfinale gewann die FSG Hunsrück-Hochwald/Züsch gegen Brücken I mit 2:1, die sich damit für die Niederlage in der Vorrunde revanchierten.

Finalspiele

Im Spiel um Platz 3 setzte sich Brücken I gegen den VfL Weierbach mit 1:0 durch.

Danach folgte das Finale zwischen der DSG und der FSG Hunsrück. Letzere spielten clever gegen die DSG, die zudem beim ersten Abwehrfehler mit 0:1 in Rückstand gerieten. In den folgenden Minuten machte die DSG zwar Druck auf das Tor des Gegner, doch die Abschlüsse landeten ausschließlich neben dem Gehäuse. In der vorletzten Minute gelang dann doch noch der Ausgleich – bis zum Schlusspfiff blieb es dabei. Es folgte eine Verlängerung von fünf Minuten und die DSG machte gleich ernst. Innerhalb weniger Sekunden hatte die DSG zweimal zugeschlagen und traf kurz vor Ende noch zum vierten Mal.

Es spielten: Lena Müller - Fabienne Faust, Anne Becker, Vanessa Buchen, Elisa Brust, Teresa Schick, Michelle Stein, Hanna Jost, Theresa Jost, Julia Dreher, Anna Rosner

Torschützinnen: Anne Becker (7), Vanessa Buchen (6), Teresa Schick (2), Elisa Brust (2), Hanna Jost

Jahresauftakt der DSG

Das Jahr 2017 hat begonnen, auf die Teams der DSG Breitenthal/Niederhambach warten die ersten Aufgaben:

Am 07.01.2017 startet um 10.30 Uhr in der Birkenfelder Halle am Berg das Neujahrsturnier des FC Brücken für die 1. Mannschaft. In der Vorrunde mit 12 Mannschaften in drei Gruppen trifft die DSG in Gruppe B auf SF Winterbach, VfL Rüdesheim und SV Langenbach. Gruppe A besteht aus Brücken I, St. Wendel, Hunsrück-Hochwald/Züsch und Nußbaum. In Gruppe C treffen Weierbach, Hofeld, Odernheim/Duchrodt und Brücken II aufeinander. Die beiden besten einer Vorrundengruppe kommen in die Zwischenrunde (Beginn gegen 14.00 Uhr). Danach folgen Halbfinale (Erster und Zweiter einer Zwischenrundengruppe) und das Finale (gegen 16.00 Uhr).

Der Trainingsauftakt der aktiven Mannschaften auf dem Feld ist für den 11.01.2017 in Niederhambach geplant, die genauen Termine sind im Kalender eingetragen.

Die B-Juniorinnen der DSG treten am 15.01.2017 beim Turnier des FC Brücken an - Austragungsort ist ebenfalls die Halle am Berg in Birkenfeld. Los gehts um 10.30 Uhr, wir treffen in Gruppe A auf Brücken, Gonnesweiler/Bostalsee, St. Matthias Trier und Kottweiler-Schwanden. In Gruppe B treffen Bardenbach, Kirn-Sulzbach, Weierbach, Waldböckelheim/Winterbach und VfL Trier aufeinander. Die beiden Gruppenbesten spielen danach Halbfinale und Finale aus.

Am Samstag, 21.01.2017 findet das Hallenturnier der DSG Breitenthal statt - das Teilnehmerfeld steht noch nicht ganz fest. Über die genaueren Detail informieren wir zu gegebener Zeit.

Am 28.01.2017 findet das Qualifikationsturnier für das Hallenmasters statt. Ab 18.15 Uhr trifft die DSG auf Weierbach, Waldböckelheim/Winterbach, Kirn-Sulzbach und Brücken. Platz 1 und 2 in dem Turnier berechtigen zur Teilnahme am Masters auf der Bein am 19.02.2017. Weiterhin fährt der Turniersieger am 04.02.2017 nach Worms zur Südwestmeisterschaft.

Weiterhin richtet die DSG am 12.02.2017 in der Halle auf der Bein das SWFV Hallenmasters aus - auch hier stehen noch nicht alle Details fest.

Wir wünschen unseren Mannschaften, Mitgliedern, Fans und Sponsoren alles Gute für 2017!